4. Wurftreffen mit allen B-Wurf Hunden am 23.09.2017

durch ein Klick auf das Foto kommt man zur Galerie des 4. Wurftreffens

Welpentreffen 66
Fotos: MS-Pictures Markus Stollnberger

Bei schönem Wetter trafen sich alle B-Wurf Hunde zu unserem vorgezogenen jährigen Treffen. Steffi und Max waren mit Oak aus Österreich gekommen, um den Nachwuchs live zu sehen. 9 1/2 Monate war es nun her, dass sie die Hunde zum letzten Mal gesehen hatten. Damals waren es alles noch kleine Fellknäule und jetzt fast erwachsene Hunde. Katrin und Roland konnten nun auch endlich den Vater ihres Charly kennenlernen. Charly und Oak sehen sich sehr ähnlich.

Mit einem schönen Spaziergang begannen wir unser Wurftreffen. Bonny, die leider kurz vorher läufig geworden war, drehte mit Frauchen nach kurzer Zeit um, da sie wie ein Magnet auf die Rüden wirkte. Schade, aber es war ja fast klar, dass es eine Hündin schafft genau diesen Zeitpunkt zu treffen, aber das ist Natur. Die Hunde nahmen zu Anfang gleich mal eine Moorpackung, um den Unterschied zwischen gelb und schwarz, ein bischen auszugleichen. Leider hatte ich wohl vergessen zu sagen, dass heute noch mehr Moorpackungen kostenlos zur Verfügung standen. Alle sahen es gelassen und die Hunde hatten ihren Spaß. Es ging durch den schönen Wald und offene Wiesen und es war sehr harmonisch. Einmal verlor Luna im Pulk ihr Frauchen und Herrchen und drehte um und wollte diese suchen. Als Herrchen dann pfiff und sie rief, drehte sie wieder um, und die Freude war riesengroß. Schön zu sehen, wie die Hunde auf ihr Rudel schon fixiert sind.

Nachdem Spaziergang ging es zu einer Grillhütte am Waldrand, die genug Platz für die Menschen und die Hunde bot. Christine mit Yasko und Justus war inzwischen auch zu uns gestoßen, sie war extra heute morgen ganz früh aus dem Urlaub den Nachhauseweg angetreten, dass sie noch rechtzeitig zu unserem Treffen kam. Jetzt waren wir vollständig. Die Hunde konnten sich die ganze Zeit frei bewegen und spielten, rauften und schmusten und hatten viel Spaß. So konnten wir alle uns dann mit Gegrilltem, Salaten, Kuchen, Kaffee und sonstigen Leckereien stärken und den Nachmittag völlig entspannt genießen. Jeder hatte etwas zum Essen beigesteuert. Es war genug Zeit sich untereinander auszutauschen oder einfach dem Spielen und Toben der Hunde zuzuschauen.

Spannend wurde es, als Max ein Familienfoto machen wollte. Es war nicht so einfach, alle Hunde in die Reihe zu setzen und das ohne Herrchen oder Frauchen. Mit viel Geduld und unzähligen Korrekturen, hat es dann doch noch geklappt.

Am offenen Feuer konnten wir dann noch den Tag ausklingen lassen. Die Fotos, die wir anschließend von den schlafenden zufriedenen Hunden bekamen, zeigten dass es ein rundum schönes Wurftreffen war. 

Es ist so schön, dass wir so tolle Familien für unsere Welpen gefunden haben und das diese so zufrieden und glücklich mit ihren Hunden sind. Wir hoffen das es immer so bleibt. Wenn sie jetzt noch alle gesundheitlich schöne Ergebnisse bringen, dann könnten wir zufriedener nicht sein, mit diesem schönen Wurf.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Max für die vielen tollen Fotos bedanken. Es ist mir unheimlich schwer eine Auswahl zu treffen, du hast ganz besondere Momente eingefangen und eins hat mir ganz besonders gefallen: Trixie und Yasko - einfach nur genial.

Welpentreffen 74

3. Wurftreffen mit den Mädels am 15.04.2017

durch ein Klick auf das Foto kommt man zur Galerie des 3. Wurftreffens

Mdelstreff 07 20170415

Heute hat unser 3. kleines Wurftreffen stattgefunden. Es war ziemlich spontan, es waren die Mädels Luna, Trixie und Bonny dabei. Mama Donna hat natürlich auch nicht gefehlt. Trixie's Rudel war auf dem Heimweg vom Urlaub im Allgäu. Luna's Rudel hatte auch spontan Zeit und so fand ein reines Mädelstreffen statt. Wir haben uns sehr gefreut, Trixie wieder zu sehen, leider konnte sie an unserem 2. Wurftreffen am 25.02.2017 nicht teilnehmen und so sahen wir sie heute, seit der Abgabe, das erste Mal wieder. Sie hat sich auch sehr schön entwickelt und ist schon richtig groß. Luna ist vom Wesen ganz wie ihre Mama. Schön wie sich das eine oder andere Merkmal weitervererbt hat. Wir sind mal gespannt, wie sich die Charaktere weiter entwickeln. Bei unserem gemeinsamen Spaziergang zeigten alle, dass sie ihren Freischwimmer bestanden haben. Schön das es so spontan geklappt hat.

 

2. Wurftreffen mit den Junghunden am 25.02.2017

durch ein Klick auf das Foto kommt man zur Galerie des 2. Wurftreffens

2 Wurftreffen 39

Heute hat unser 2. Wurftreffen stattgefunden. Die Welpen haben sich zu tollen Junghunden entwickelt. Fünf unserer sechs Welpen mit ihren Familien haben Zeit gefunden und trafen sich mit uns. Wir sind begeistert wie sich alle entwickelt haben und wie homogen der Wurf von Aussehen und Größe bis jetzt ist. Jeder einzelne hat sich zu einer eigenen Persönlichkeit entwickelt. Alle sind aufgeweckt und neugierig, die einen brauchen ein bischen länger bis sie aufgetaut sind, aber dann stehen sie ihren Wurfgeschwistern in nichts nach. Die Junghunde haben gleich beim ersten Zusammentreffen miteinander gespielt und getobt. Mama Donna musste dem einen oder anderen mal etwas massiver zeigen, wer das Sagen hat, aber auch sie genoß es ihre Welpen alle um sich herum zu haben und was uns ganz besonders befreut hat ist, dass Aika ihren Spaß hatte und freudig zwischen den Junghunden umherstolziert ist. Das war ihr wohl wesentlich angenehmer, als damals als die Welpen immer alle aufeinmal hinter ihr hergelaufen sind. Auf unserem Spaziergang kamen wir auch an einem kleinen See vorbei, es war schön zu sehen, wie unbedarft die meisten ins Wasser gegangen sind, ja mit Mama als Vorhut, hat man da vielleicht ein bischen mehr Mut. Wir sind sehr stolz auf unsere Welpenkäufer, dass sich die Hunde so toll bei ihnen weiterentwickelt haben. Macht weiter so und wir freuen uns schon auf das nächste Treffen.

 

 

1. Wurftreffen mit den zukünftigen Welpenkäufern am 03.12.2016

durch ein Klick auf das Foto kommt man zur Galerie des 1. Welpentreffens

B Wurf vom Schwanenweiher 95

Fotos: MS-Pictures Markus Stollnberger

Am 03.12.2016 trafen wir uns mit den zukünftigen Welpenbesitzern, damit diese auch den Papa der Welpen kennen lernen konnten. Christine, Donna's Züchterin, war auch gekommen, dass hat mich sehr gefreut, da es ohne sie ja gar keine Donna geben würde. Auf einer großen Wiese ließen wir zuerst die großen Hunde laufen, anschließend kamen diese wieder ins Auto und die Welpen wurden geholt. Jeder Welpenkäufer bekam seinen Welpen, den er während des Freilaufs auch beaufsichtigen sollte. Die Welpen bewegten sich völlig unbedarft und frei auf der Wiese und hatten keinerlei Berührungsängste, sie waren zu allen total offen und sprangen und tobten umeinander. Die zukünftigen Besitzer mussten manchmal ganz schön schnell sein, wenn die Welpen aus der Gruppe ausbrechen wollten, um die neue weite Welt zu erforschen. Nachdem die Welpen müder wurden, holten wir nochmal Mama und Papa dazu, um ein Familienfoto zu machen. Mal sehen was für schöne Fotos Max geschossen hat. Als alle Vierbeiner müde waren ging es für sie zurück ins Auto. Die Welpen schliefen sofort erschöpft ein. Zum Abschluss war noch Zeit für einen kleinen Plausch bei Glühwein, Kaffee, Punsch, Tee und leckerem Kuchen und Weihnachtsgebäck. Es war ein wunderschöner Nachmittag, mit vielen neuen Eindrücken für die Welpen und wohl auch für die Welpenkäufer. Wir haben uns riesig gefreut, dass fast alle Welpenkäufer Zeit gefunden haben, um Oak kennenzulernen.

Vielen Dank an Max für die super schönen Fotos.

 

Offizielle Zuchtstätte im Deutschen Retriever Club e.V.

Deutscher Retriever Club e. V.  VDH Logo.svg Bildergebnis für fci.png